FAQ - Glossar

FAQ - Häufige Fragen

Häufige Fragen und Fachbegriffe

Spanndecken - Stretchhimmel - B1 / M1 / NFPA

Eine Spanndecke besteht aus textilen Stoffbahnen, die glatt über einer darunterliegenden Konstruktion abgespannt werden. Sie tragen abgesehen von der Raumoptik auch zu einer verbesserten Akustik bei. Geeignete Gewebe für Spanndecken müssen nicht nur gesetzlichen Bestimmungen genügen und flammhemmend nach DIN 4102 B1 bzw. DIN EN 13501-1 (M1 oder NFPA) sein, auch der Schutz vor Kondenswasser und die Akustik spielen bspw. bei der Wahl für einen Zeltinnenhimmel eine entscheidende Rolle. Geeignete Textilien ermöglichen es auch, technische Einrichtungen zu verdecken. Sie müssen es dem Konfektionär eine effektive individuelle Verarbeitung erlauben, so dass Brandmeldeanlagen, Heizungseinlässe, Wandanschlüsse und vieles mehr sauber eingearbeitet werden können, die ein klares, einheitliches und neutrales Gesamtbild gewährleisten.

 

.

Zuletzt aktualisiert am 3. Juni 2019 von Anne Beckmann.

Ausbrenner

Bezeichnung für Textilien mit transparenten, spitzenartigen Durchbrucheffekten, aus zwei oder mehreren chemisch unterschiedlich reagierenden Faserstoffen (z. B. Polyester/Viskose oder Polyamid/Baumwolle). Die Musterung entsteht dadurch, dass eine der Faserarten durch figürlichen (mustermäßigen) Aufdruck von Ätzflüssigkeiten chemisch zerstört wird - oder durch Aufdruck von Reservierungschemikalien und der nachfolgenden Behandlung des gesamten Gewebes mit ätzenden Chemikalien.   

Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2019 von Anne Beckmann.

Atlasbindung

Im Gegensatz zur Köperbindung zeigt die Atlasbindung eine glatte, geschlossene - scheinbar strukturlose - Oberfläche. Die Bindungspunkte sind gleichmäßig verstreut und berühren sich weder seitlich noch über Eck. Der kleinste Rapport einer Atlasbindung umfasst 5 Kett- und 5 Schussfäden. Wie beim Köper erfolgt die Bezeichnung atlasbindiger Gewebe meist danach, welches Fadensystem (Kette oder Schuss) auf der Gewebeoberseite überwiegend zu sehen ist. Wird innerhalb des Bindungsrapports bei jedem Schuss nur ein Kettfaden gehoben, entsteht Schussatlas, wird nur ein Kettfaden gesenkt, entsteht Kettatlas. Schussatlas wird meist in hoher Schussdichte gewebt. Atlasbindung A 1:4 (3) (Schussatlas) Atlasbindung A 4:1 (2) Kettatlas.

 

Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2019 von Anne Beckmann.

Appretieren

Verfahren, um Aussehen (Glanz), Griff, Stand und Gewicht der Ware zu verbessern. Bei der Appretur werden Stoffe entweder mit Appreturmasse getränkt oder einseitig bestrichen. Aufgrund der glatten Oberfläche sind appretierte Stoffe schmutzabweisend. Nicht permanente (Stärke-)Appretur gibt minderwertigen Qualitäten eine bessere Optik. Diese Ausrüstung ist nicht waschfest. Permanent-Appreturen sind bis zu einem gewissen Grad wasch- und reinigungsbeständig.

 

Zuletzt aktualisiert am 3. Juni 2019 von Anne Beckmann.

Akustikgewebe

Akustikgewebe sind generell alle Gewebe, die zur Schallreduzierung eingesetzt werden. Alle Gewebe, die noch Luft durchlassen, sind dabei akustisch wirksam. Allerdings gibt es solche Textilien mit größerer und kleinerer Wirkung. Wenn eine Schallwelle auf ein Textil trifft, dann passieren immer drei Dinge: Ein Teil der Wellen wird reflektiert, ein Teil wird geschluckt/absorbiert und ein Teil der Wellen geht durch das Textil durch. Wenn ein Textil beschichtet und somit luftundurchlässig ist, dann wird ein Großteil der Schallwellen reflektiert und es findet fast keine Schalldämmung statt. Ein sehr dickes, aber noch sehr gut luftdurchlässiges Gewebe hat dabei die besten Eigenschaften der Schallabsorption.

 

 

Zuletzt aktualisiert am 3. Juni 2019 von Anne Beckmann.

Schallschutzmolton

Aufgeraute Oberflächen und hohe Stoffgewicht dämpft die Geräuschkulisse im Raum wie z.B. den Hall und Hintergrundgeräusche. Diese sog. Absorptionsfähigkeit von Schallschutzmolton wird daher oft als schallschluckende Wandverkleidung, Deckenabhängung oder als Akustikverbesserung genutzt. Schwere Moltonstoffe werden für Proberäume, Tonstudios, für Restaurants und Ruhezonen in Pflegeeinrichtungen wie beispielsweise Krankenhäuser nund Altersheimen verwendet.

Je nach Tonhöhe ist der Dämpfungsgrad unterschiedlich. Mittelfrequente und hohe Tonlagen können mit Schallschutzmolton sehr gut absorbiert werden und Moltonstoffe werden daher auch als „Hochtonschlucker“ bezeichnet. Bei tieferen Frequenzen muss allerdings mehr getan werden und mit einem deutlich erhöhtem Stoffbedarf gerechnet werden, denn Bässe werden von Molton wenig absorbiert.

Man unterscheidet Schalldämpfung und Schalldämmung. Eine akustische Schalldämpfung soll in einem Raum wie z.B. in einem Tonstudio eine bessere Raumakustik bewirken. Oft werden Wände und Decke mit Molton abgehängt um Tonaufnahmen ohne störende Nebengeräusche zu erzielen.

 

Zuletzt aktualisiert am 9. Oktober 2019 von Anne Beckmann.

Musterrollen - Sie möchten eine Musterrolle?

Sie interessieren sich für eines unserer digital bedruckbaren Gewebe? Sehr schön.


In der Regel findet zunächst ein Fachgespräch statt. Sie schildern uns, welches Druckverfahren oder Anwendung Ihnen vorschwebt, und wir können Ihnen auf dieser Basis einige Gewebe empfehlen, die für Ihre Zwecke am besten geeignet sind, denn die hier dargestellten Gewebe sind nur ein kleiner Ausschnitt unseres Angebots.

Danach würden Sie üblicherweise eine erste Rolle für Probedrucke bestellen. Da wir es wichtig finden, dass Sie mit unseren Geweben experimentieren können, um mit Ihrem Verfahren das beste für Sie herauszuholen, verrechnen wir die Kosten für die Erstbestellung mit den Folgebestellungen.

Die erste Rolle ist also sozusagen gratis!

Zuletzt aktualisiert am 3. Juni 2019 von Anne Beckmann.